FAQs

FAQs – Handyrecycling

Wie und wo kann ich mein Handy abgeben?

Packen Sie Ihr Alt-Handy – gerne mit Zubehör wie Ladekabel, Headset und Netzteil – in die aufgestellte Sammelbox. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Sammelboxen für Alt-Handys. Bitte legen Sie den Akku aus Sicherheitsgründen nicht lose in die Box. Der Akku muss in das Gerät fest eingebaut oder eingelegt sein.

Was geschieht mit den Sammelboxen?

Die Sammelboxen werden von unserem Partner AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) abgeholt und zur nächstgelegenen Niederlassung transportiert. Dort werden Hersteller, Typ und IMEI-Nummer von jedem Gerät im Warenwirtschaftssystem erfasst. Über ein Web-Login können Geschäftskunden den Weg der Alt-Handys online nachverfolgen. Bei AfB sind alle Prozesse nach ISO 9001 zertifiziert.

Wie wird die Datenlöschung auf meinem Handy sichergestellt?

AfB unterzieht vermarktungsfähige Geräte einem Funktionstest und repariert diese bei Bedarf. Sämtliche Daten der Handys werden mit der zertifizierten Software „Blancco“ gelöscht. Dieser Vorgang wird bei AfB protokolliert.

Wie und wo erfolgt die Rohstoffgewinnung aus den Altgeräten?

Die geschredderten Mobilfunkgeräte werden in der zertifizierten Schmelzhütte Umicore eingeschmolzen. Wertvolle Ressourcen wie Gold, Silber, Palladium und Platin werden vom Elektroschrott getrennt und gelangen über den Rohstoffmarkt wieder in die Produktion. Giftige Bestandteile werden aufgefangen und gesondert entsorgt.

Wie werden unbrauchbare Handys zerstört?

Geräte, die nicht mehr funktionsfähig oder weiter zu vermarkten sind, werden durch einen Schredder mechanisch zerstört. Dokumentiert wird dies über einen Vernichtungsnachweis bei AfB.

Wie viel Edelmetall steckt in einem Handy?

Pro Tonne Mobiltelefone ohne Batterien werden im Durchschnitt 120 kg Kupfer, 1.250 g Silber, 300 g Gold, 40 g Palladium und weitere Metalle zurückgewonnen. Quelle: unverbindliche Probenrichtwerte von Umicore.

Was geschieht mit funktionstüchtigen Handys?

Funktionstüchtige Handys bietet AfB mit einer Garantie von mindestens 12 Monaten in seinen Shops und im Online-Shop in Europa an. Dies reduziert die Produktion von Neugeräten und schont somit Rohstoffe sowie die Umwelt.

Ich habe auch andere Geräte, die ich spenden möchte. Geht das?

Gerne sammeln wir auch noch funktionsfähige Tablets und Laptops, jeweils mit Ladekabel und Akku. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir eine Abholung organisieren können.

 

FAQs Spenden

Welche Projekte unterstützt die Zell gGmbH ?

Im Moment unterstützt die Zell gGmbH die Anschaffung von Langzeit-EKG-Geräten für Patienten der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg, die gerade am Herzen operiert wurden. Damit der Gesundheitszustand der Kinder ständig überwacht werden kann, tragen die meisten ein Langzeit-EKG. Da die Kinder es genießen, sich zu bewegen und herumzutoben, geht leider hin und wieder eines der Geräte kaputt. Ein neues Gerät kostet 1700 Euro. Deshalb werden immer wieder Spenden für neue Langzeit-EKG benötigt.

In Zukunft wollen wir uns darüber hinaus besonders bei Projekten engagieren, die behinderte Kinder unterstützen.

Was passiert mit Spenden bzw. dem Erlös aus der Handysammelaktion?

Die Zell gGmbH ist eine gemeinnützige GmbH. Dabei handelt es sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, deren Erträge und Gewinne gemäß deutschem Steuerrecht für gemeinnützige Zwecke verwendet werden müssen.

Unsere Spenden sind zweckgebunden. Der Erlös kommt den kleinen Patienten der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg zugute.

Warum stellen Sie Gelder für den Kauf von EKG-Geräten zur Verfügung? Zahlen das nicht die Krankenkassen?

EKG-Geräte fallen unter die Kategorie „medizinische Ausstattung“. Der Pflegesatz der Kindernachsorgeklinik lautet „Leistungen für die Patienten“. Ausstattung fällt nicht darunter. Deshalb müssen die Ausstattungsgeräte auf eigene Leistung gekauft werden. Da die finanziellen Kapazitäten der Klinik nicht so groß sind, läuft daher viel über Spendenakquise und/oder Fördermittelanträge.

Wie viele Handys wurden bereits gesammelt?

Bisher wurden ca. 3600 Handys gesammelt (Stand: Januar 2017)

Wie viele Sammelboxen sind im Umlauf?

Es sind ca. 60 Sammelboxen im Umlauf. Diese sind in Berlin, im Barnim und in der Uckermark verteilt. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Sammelboxen für Alt-Handys.

Kann auch ich bei der Handy-Sammlung helfen und eine Sammelbox aufstellen?

Wenn auch Sie zu unserem Netzwerk gehören wollen und eine Sammelbox aufstellen möchten, können Sie gern Kontakt mit uns aufnehmen. Wir schicken Ihnen eine Sammelbox inkl. Aufbauanleitung und Rücksendeinformationen zu. Die Rücksendung der vollen Box ist selbstverständlich für Sie kostenfrei.

Warum soll ich als Spender die Projekte der Zell gGmbH fördern?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, gleich dreifach Gutes zu tun:

  • Sie entsorgen Ihre Altgeräte umweltgerecht.
  • Sie helfen Familien, die von schweren Schicksalsschlägen getroffen wurden.
  • Sie schaffen Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

Suchen Sie noch weitere Unterstützer / freiwillige Helfer?

Jeder freiwillige Helfer und Unterstützer ist uns herzlich willkommen! Wir brauchen engagierte Menschen, die uns dabei helfen, unser Netzwerk zu erweitern, Kontakte mit Firmen herzustellen oder unsere Idee bekannt zu machen. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Warum sollte ich mich als freiwilliger Helfer ehrenamtlich für die Zell gGmbH engagieren?

Wir sind sicher, dass ein freiwilliges Engagement bei uns Ihr Leben bereichern wird. Bei uns helfen Sie in dreierlei Hinsicht:

  • Sie entlasten die Umwelt und schonen Ressourcen.
  • Sie geben kranken Kindern neuen Lebensmut.
  • Sie verhelfen behinderten Menschen zu Arbeitsplätzen.